Mo – Fr
von 8.00 bis 15.30 Uhr

Behindertengerecht

Fahradstellplätze vorhanden

Die nächste Stadtrad Hamburg Station finden Sie hier

Parkplätze vorhanden

Schwerstkranke und sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen wollen wir würdevoll in ihrem vertrauten Umfeld begleiten, für sie da sein, zuhören und unterstützen. Wir geben ihnen Raum für ihre Gedanken, Fragen und Anliegen und sind Partner im Gespräch.

Wir, der ELIM Hospizdienst, sind Teil der Hospizkultur in den stationären Pflegeeinrichtungen der ELIM Diakonie, vernetzt mit stationären Pflegeeinrichtungen in den Stadtteilen Farmsen, Berne, Rahlstedt und Bramfeld und Teil der Hospiz- und Palliativkultur in der Asklepiosklinik St. Georg. In der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz- und Palliativarbeit Hamburg e.V. und im Diakonischen Werk des EKD, Landesverband Hamburg sind wir Mitglied. Ansprechpartnerin für Sie ist unsere Leiterin, Frau Claudia Schwill, sowie die Koordinatorinnen, Sabine Schmidt und Angela Domroes.

Unseren aktuellen Jahresbericht 2020 finden Sie hier. 

Claudia Schwill

Leitende Koordinatorin

Einblicke in unsere Arbeit
Beiträge zur Hamburger Hospizwoche 2020

Sie möchten uns helfen?

Unser Dienst wird getragen durch das Engagement unserer ehrenamtlich Mitarbeitenden. Sie werden intensiv über einige Monate nach dem Celler Modell geschult, bevor sie in die ehrenamtliche Tätigkeit gehen.

Mit weiteren Fortbildungsangeboten und Supervisionen sind unsere engagierten ehrenamtlich Mitarbeitenden auf dem aktuellen Stand der Hospizarbeit.

Professionelle Begleitung

  • Hospizbegleitung
  • Beratung
  • Trauerbegleitung
  • Kooperationspartner

Wir begleiten kostenfrei und überkonfessionell in vertrauter häuslicher Umgebung, stationären Wohn- und Pflegeeinrichtungen und stationären Palliativstationen oder Krankenhäusern.

Unser Begleitungsangebot beinhaltet unverbindliche Beratung und psychosoziale Begleitung durch geschulte ehrenamtliche Hospizbegleiter.

Die Begegnung von Mensch zu Mensch kann die Lebensqualität des Einzelnen fördern. Wir geben Unterstützung zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität. Denn: „Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“ (Cicely Saunders)

Ehrenamtliche Hospizbegleiter-/innen schenken Zeit, sind Partner im Gespräch und gemeinsamen Fragen, unterstützen und helfen im Alltag, ermöglichen Freiräume für Angehörige und sind offen für Fragen und Nöte.

Palliativpflegerische und -rechtliche Beratung steht Ihnen zur Seite bei Fragen oder Anliegen in der palliativen Versorgung. Wir möchte Ihnen helfen, Ihre Vorsorge aktiv zu gestalten und Ihr Recht auf Selbstbestimmung trotzdem zu wahren. Wir informieren und beraten Sie über die vielfältigen Vorsorgemöglichkeiten, erklären Ihnen die Unterschiede und füllen gemeinsam mit Ihnen die Formulare aus, wenn Sie das möchten.

Weiterbildung: Betroffene oder An-und Zugehörige beraten wir über die Möglichkeiten von Fortbildungen, die in Hamburg für Interessierte geboten werden.

Letzte Hilfe Kurse: „Letzte Hilfe – Umsorgen von schwer erkrankten und sterbenden Menschen am Lebensende“. Die Auseinandersetzung in der Gesellschaft mit der Endlichkeit und der Sorge füreinander in der letzten Lebensphase ist immer noch mit vielen Ängsten und Unsicherheiten verbunden. Daher gibt es in Deutschland, aber auch international, Forschungsprojekte und es werden „Letzte-Hilfe-Kurse“ angeboten, die dazu beitragen, Krankheit, Alter und Tod (wieder) als natürlichen Teil des Lebens in das gesellschaftliche Leben zu integrieren.

Wir unterstützen und begleiten Sie auch in der Trauer, so dass Sie Kraft und Mut schöpfen können. Die Gefühle der Trauer sind vielfältig und oftmals sehr intensiv und schmerzhaft. Sie brauchen Zeit und Raum.

In unserem Trauercafé gibt es für trauernde Erwachsene diese Möglichkeit. Darüber hinaus bieten wir auch eine individuelle Trauerbegleitung an.

  • Offenes Trauercafé

Das Teilen der Trauer in geborgener Atmosphäre durch Zuhören und Sprechen mit Betroffenen kann hilfreich, inspirierend und kraftschöpfend sein. Bei Kaffee und Kuchen findet dieses Café jeden letzten Dienstag im Monat von 15 bis 17 Uhr in der Osterkirche, Bramfelder Chaussee 202 in 22177 Hamburg-Bramfeld statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Unsere Angebote sind überkonfessionell und kostenlos.

  • Individuelle Trauerbegleitung:

Nach einem gemeinsamen Gespräch mit einer der hauptamtlichen Koordinatorinnen, vermitteln wir Ihnen einen Kontakt zum persönlichen Gespräch.

Vermittlung von Unterstützungsangeboten, die mit Hilfe der Kooperationspartner/-innen sowie weiteren Kontakten im lokalen Netzwerk, Bestandteil sind, finden Sie hier:

Hospizbegleitung: 

Stationäre Pflegeeinrichtungen:

www.pflegenundwohnen.de

www.hesse-diederichsen-heim.de

Ambulante Pflegedienste:

www.seniorenportal.de

www.garant-pflegedienst.de

Pallativstation im Krankenhaus:

www.asklepios.com

Palliative care Team Hamburger Osten:

www.pct-ost.de

Sonstige:

https://cig-online.de

Tauerbegleitung: 

Jetzt ehrenamtlich engagieren